[Home]

[Über uns]

[Aktuelles]

[Karlsruhe]

[Halle]

[Mitgliedschaft]

[Downloads]

[Kontakt]

[Chronik]

[Impressum] 

                           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schauspieler Peter Sodann war am 23.10.2007 in Karlsruhe

Auf Einladung des Freundeskreises Karlsruhe - Halle e.V. kam „Tatort“-Kommissar und langjähriger Intendant des „Neuen Theaters“ in Halle (Saale), Peter Sodann, am 23. Oktober 2007 zu einer Veranstaltung nach Karlsruhe ins Regierungspräsidium am Rondellplatz. Vor mehr als 200 Besucherinnen und Besuchern sprach Peter Sodann humorvoll, aber oft auch sehr nachdenklich und, nicht immer frei von Vorwürfen gegen die "Obrigkeit", über seine Stadt Halle, sein Leben in der DDR, seine Arbeit am "Neuen Theater", die Wende, über Erfolge, Merkwürdigkeiten und Enttäuschungen. Mit trefflichen Zitaten von Klassikern und Aphorismen konnte Sodann die Besucher schnell in seinen Bann bringen.

                     Peter Sodann

Oberbürgermeister a. D. Prof. Dr. Gerhard Seiler ging in seiner launigen Begrüßungsrede insbesondere auf das nicht einfache Zustandekommen der deutsch-deutschen Städtepartnerschaft zwischen Karlsruhe und Halle und die Unterzeichnung des  Städtepartnerschaftsvertrages im Jahre 1987 ein und die positive Entwicklung der Partnerschaft nach der Wende. Das "Neue Theater" mit Peter Sodann und Hans Strebel als Helfer aus Karlsruhe hätten zu dieser Entwicklung beigetragen.

Dipl. Volkswirt Hans Strebel, Dezernent a. D. in Halle, moderierte die "Lesung" von Peter Sodann mit persönlichen Worten über seine Berufung nach Halle und seine erste Begegnung mit Indendant Peter Sodann in Strebels "Amtsstube" im Rathaus Halle und über die später gewachsene und weiterhin bestehende Freundschaft an.

Bericht über die Veranstaltung mit Peter Sodann in den BNN am 25. Oktober 2007

Eindrücke unseres Freundeskreismitglieds Otto Velten zum Besuch von Peter Sodann              

... zurück